Konzept

Objekte - Installationen
Das "Zusammenfügen", neue Wirklichkeiten aus Vorhandenem zu schaffen, ist eines der Hauptthemen. Das künstlerische Anliegen ist es, den ganz und gar spezifischen Charakter eines Gegenstandes zum Vorschein zu bringen. Ziel ist es, sich von dem leiten zu lassen, was der Gegenstand vorgibt, was er an Strukturen zu entfalten vermag und welche Grenzen er einer möglichen Verarbeitung setzt. Eine Idee ist dabei, den Objekten, die nunmehr in einem neuen Kontext stehen, ihrer Geschichte "beraubt" sind, eine Erinnerungsfunktion zu geben als eine Art haptischer Galerie der Erinnerungen[ ... ]

Fotografie

"zwischen den Stühlen. ein Lebensraum"
Stühle werden nicht nur als Gegenstände betrachtet auf denen man sitzt, sondern als Objekte, die Bedeutung und Erinnerungen transportieren, Zugehörigkeiten definieren und unter Einbeziehung ihres Standortes Geschichten erzählen, Interpretationen zulassen. Die Fotografien sind Szenen aus dem Alltag; spontane, vorgefundene Begegnungen, aufgenommen in den Jahren 2004 - 2012.